Meine Bilder beginne ich meistens spontan, Acrylfarbe, Marmormehl, Pigmente, Beize und diverse andere Materialien werden auf- und abgetragen, abgewaschen, geschüttet und wieder reduziert. Das ist oft ein langer Prozess, es entsteht ein Dialog zwischen mir, dem Bild, den Farben und nicht zuletzt den Materialien. 

Die Motive sind Eindrücke, Empfindungen und Interpretationen von Spuren wie sie uns im täglichen Leben begegnen – mal gegenständlich, mal abstrakt. 

 

Gerne können Sie mich auch jederzeit nach telefonischer Vereinbarung in meinem Atelier besuchen.